Tinnari Bianco IGT Toscano

IGT BIANCO TOSCANO TREBBIANO

 

trebbianotinnariDIE WICHTIGSTEN INFORMATIONEN ZUM WEINBERG, DER DEN WEISSWEIN “TINNARI” HERVORBRINGT
Bodenart: Mischboden mit vorherrschendem Lehmanteil.
Stockabstand in der Rebanlage: 2,5 -3 mt x 1 mt.
Alter der Rebanlage: 1972.
Pflanzdichte: 3000 Pflanzen pro Hektar.
Anbaufläche: 7000 qm.
Mittlere Seehöhe: 60 m.
Ausrichtung: Süd-Südwest.
Durchschnittsertrag pro Stock: 1,2- 1,5 kg

Rebsorte: Trebbiano Toscano

Vinifikation
Auf die Traubenlese folgt die Mazeration in einem gekühlten Tank, jedoch ohne den Einsatz von Niedrigtemperatur-Kühlanlagen. Diese Phase unterstützt die Entwicklung der Duftnoten und die natürliche Klärung des Weins. Danach erfolgt das Entbeeren mit leichtem vorgärigem Pressen. Die spontan einsetzende alkoholische Gärung der “Blume” erfolgt bei niedrigen Temperaturen (18°-20°C ) und dauert ca. 20-25 Tage. Darauf folgt die malolaktische Gärung, die durchgeführt wird, um den Wein zu stabilisieren, denn so wird das Risiko einer erneuten Gärung in der Flasche verhindert, die zu organoleptischen Anomalien führen können. Ohne diesen malolaktischen Gärungsprozess müsste man den Wein unter sterilen Bedingungen filtern, um die Bakterien, die eine weitere Gärung verursachen, zu eliminieren. Eine solche Filterung ist für den Wein ein traumatischer Eingriff, da dadurch Körper und Aromen reduziert werden. Bei der Gärung und bei allen weiteren Produktionsphasen werden außer sehr geringen Mengen Sulfiten keine Zusätze verwendet (Schwefeldioxydanteil des Weins, der in den Handel kommt: 70 mg/l), und wenn vor dem Abfüllen die Analyse eine Instabilität der Proteine aufweist, wird Bentonit (weißer Lehm) als Fällmittel eingesetzt, um zu verhindern, dass der Wein in der Flasche trüb wird oder sich Satz bildet.

Reifung: in Edelstahltanks und Zementtanks bis zur Abfüllung

Abfüllung: Filterung mit 3-5 Micron-Kartons oder größerem Durchmesser. Ausbau in der Flasche von mindestens 2 Monaten.

Vorgesehene Produktionsmenge: 2500 Flaschen/Jahr